Corona und Immobilienfinanzierungen – Wiesbadener Unternehmen steht Kunden zur Seite

Wiesbaden, 01.07.2020 – Die Corona-Krise zieht weite Kreise. Während das alltägliche Leben wieder mehr in den Fokus der Deutschen rückt, bleiben viele Fragen, die die Wirtschaft betreffen, weiterhin offen. Gerade die Baubranche leidet unter der Ungewissheit. Der Immobilienmarkt agiert immer noch verhalten und Expertenmeinungen teilen sich in zwei Lager.

Als Kontrast zur Ungewissheit agiert derzeit Monika Brunner von der Immobilienfinanzierung Wiesbaden. Durch eine Online-Beratung sowie telefonische und Vor-Ort Termine klärt die Finanzierungsspezialistin ihre Kunden über alle Fragestellungen rund um Immobilienfinanzierungen und Baukredite auf. Die persönliche Vor-Ort-Beratung unterliegt dabei allen gesundheitsschützenden Maßnahmen.

Mit über 20 Jahren Erfahrung in der Immobilienwirtschaft handelt die Immobilienfinanzierung Wiesbaden Spitzenkonditionen zur Baufinanzierung in Mainz oder Baufinanzierung Frankfurt und im gesamten Rhein-Main-Gebiet aus.

Eine ausführliche Beratung ist in diesen Zeiten das A und O bei der Immobilienfinanzierung. Experten warnen davor, voreilig Baukredite von der Bank anzunehmen. Viele Banken prüfen Kreditanfragen während der Pandemie konservativer und ergreifen Maßnahmen. So ist beispielsweise eine Deckelung der Finanzierung bei 90 Prozent des Kaufpreises oder ein größerer Puffer in der Berechnung des Haushaltes denkbar. Trotzdem kann man auch derzeit nach eingehender Beratung an eine Finanzierung kommen.

Die Immobilienfinanzierung Wiesbaden bietet hierfür eine kostenlose und unverbindliche persönliche Erstberatung unter der Nummer 0611 – 950 107 20 an. Alternativ kann auch über die E-Mail-Adresse kontakt@immobilienfinanzierung-wiesbaden.de eine Terminanfrage gestellt werden.

Keywords:Baufinanzierung Wiesbaden, Baufinanzierung Mainz, Baufinanzierung Frankfurt

adresse