Heizkörper Thermostat Wechseln

Heizkörper Thermostat Wechseln – Anleitung zur einfachen Wiederherstellung warmer Räumlichkeiten

Am Heizungsthermostat stellen die Nutzer mittels Drehknopf die gewünschte Temperatur ein. Dies erfolgt durch ein Ventil, welches entsprechend der Stufeneinstellung am Thermostat justiert wird und den Durchfluss des heißen Wassers steuert. Ist dieses Bauteil einmal defekt, können entweder keine Temperaturerhöhungen forciert werden oder die Heizung bleibt einfach auf Hochbetrieb. In solchen Fällen muss zur Wahrung des eigenen Wohlempfindens daheim – auch der Gesundheit gegenüber – und aus ökologischer Sicht das Thermostat gewechselt werden. Mit diesem Schachzug sparen die Besitzer in der Regel stets ein wenig Budget, da die aktuellen Modelle der technischen Neuentwicklungen entsprechen.

Praxis: Nicht alle Thermostate passen an alle Heizungstypen. Daher sollte vor dem Kauf die genaue Artikelbeschreibung herausgesucht werden.

Ursachen für den Austausch des Heizkörper Thermostats

Für einen Austausch des Thermostats spricht im Allgemeinen die Unkontrollierbarkeit des Bauteils an sich. Gewünschte Einstellungen werden entweder nicht mehr erreicht oder die Funktionalität spielt förmlich verrückt. Aus folgenden Gründen kann ein Heizungsthermostat defekt sein:

Versagen der Funktionstüchtigkeit des Thermostats
Korrosion am Material
Mechanische Beschädigungen am Drehkopf
Verklemmung am Ventil durch verzogene Bauteile (Verschleißerscheinung)

Praxis: Nicht immer liegt die Ursache für einen Austausch des Heizungsthermostats in einem Defekt begründet. Auch ein technisches Upgrade des eigenen Heizungssystems auf Smart Home und damit die bewusste Entscheidung über den Energieverbrauch kann dazu führen, ein Heizkörper Thermostat zu wechseln. Programmierbare elektronische Thermostate erlauben eine über den Tag an verschiedene Ansprüche angepasste Einstellung – dies hilft deutlich Energie und damit Ausgaben sparen.

Schritt für Schritt das Heizkörper Thermostat wechseln

Mit nur ein klein wenig handwerklichem Geschick kann Jeder sein Heizkörper Thermostat wechseln. Dafür werden nur ein paar Werkzeuge benötigt und schon kann folgende Anleitung umgesetzt werden:

Praxis: Im Vorfeld des Austausches sollte geprüft werden, ob tatsächlich das Thermostat defekt ist oder doch ein anderer Störfall im Heizungssystem die Ursache für das funktionale Versagen ist.

Schritt 1: Drehen Sie das Thermostat auf die höchste Stufe. In dieser Einstellung sitzt es besonders lecker und lässt sich leichter abschrauben.

Schritt 2: Mit einem Heizungsschlüssel wird folgend der Schraubring gelöst. Dafür drehen Sie das Werkzeug gegen den Uhrzeigersinn. Die Trennung von Thermostat und Ventil ist dann erfolgreich umgesetzt. Alternativ eignen sich auch diverse Zangen. Es empfiehlt sich, einen Lappen oder Ähnliches zwischen oft verchromten Ringen und dem Handwerkzeug zu verwenden. Dies verhindert mechanische Beschädigungen am Bauteil.

Schritt 3: Nun wird der Heizungsthermostat abgenommen. Mitunter verfügen einige Modelle über eine Sicherheitssperre, welche durch kräftiges Ziehen überwunden wird.

Schritt 4: Zum Vorschein kommt jetzt das Ventil, dessen Stift nach innen gedrückt werden kann. Ist dies nicht der Fall und der Ventilstift sitzt fest, dann liegt ein Defekt am Heizungsventil vor.

Schritt 5: Das neue Thermostat sollte ebenfalls auf die höchste Stufe eingestellt sein. Bei der Montage dieses neuen Bauteils ist darauf zu achten, dass die höchste Zahl (5) auch mit der Markierung am Thermostatkopf übereinstimmt.

Schritt 6: Nach der Justierung des neuen Thermostats wird nun der Schraubring festgezogen.

Alternativ zum Austausch der Drehthermostate werden in vielen Fällen moderne Thermostate mit Display und Automatisierung eingebunden. Dafür ist neben dem Einbau des Bauteils am Heizkörper ebenso eine Installation einer Station – meist an einer zentralen Wand – notwendig