Ping Identity präsentiert die neueste Version seiner Cloud Identity-Lösung

PingOne for Customers mit erweiterten Funktionen

München, 2. Juli 2019 – Ping Identity, Marktführer bei identitätsbasierter Sicherheit hat kürzlich wesentliche Updates für PingOne for Customers bekanntgegeben, dem Cloud-basierten Identity-as-a-Service (IDaaS) – Angebot für Entwickler. Die API-First-Lösung bietet von jetzt an nahtlose und sichere Push-Benachrichtigungen für kundenspezifische mobilen Anwendungen, die mit passwortloser Authentifizierung und erweiterter Multifaktor-Authentifizierung kompatibel sind. Die Cloud Identity-Lösung unterstützt Entwicklungsteams, indem sie die Zeit bis zur Markteinführung ihrer Applikationen verkürzt und ihnen gleichzeitig die Sicherheitsbedenken abnimmt, so dass sie sich der Personalisierung und der Kontrolle ihrer Benutzererfahrungen widmen können. Dieses Release ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für PingOne for Customers, da er das Einbetten von sicheren Identitätsdiensten (wie Anmeldung, Registrierung, Multifaktor-Authentifizierung usw.) in Anwendungen leichter macht als je zuvor.

App-Entwickler, die PingOne for Customers verwenden, können von nun an:

Benutzerdefinierte mobile Apps in starke Authentifizierungsfaktoren verwandeln
PingOne for Customers ist jetzt mit einem mobilen Software Development Kit (SDK) ausgestattet, mit dem Entwicklungsteams Push-Benachrichtigungen an kundenspezifische mobile Anwendungen für die Multifaktor-Authentifizierung (MFA) schicken können. Diese Push-Benachrichtigungen können SMS oder Einmalpasswörter per E-Mail (OTP) als Authentifizierungsfaktoren ablösen, da sie bequemer und auch sicherer sind. Push-Benachrichtigungen an mobile Apps können auch für eine starke Authentifizierung ohne Passwort genutzt werden, so dass Kunden gar kein Passwort mehr eingeben müssen.

Social Login mit verschiedenen Methoden
PingOne for Customers verfügt nun auch über Authentifizierungs-APIs für Social Login und die Registrierung bei Facebook. App-Teams können eine 1-Klick-Registrierung hinzufügen und sich bei ihren Benutzeroberflächen mit der Methode ihrer Wahl anmelden. Sie können eine Social Login-Schaltfläche einbetten, ein ausgeblendetes Dropdown-Menü verlinken oder Benutzer direkt dorthin führen, wenn dies die Login-Methode ist, die sie Ihren Kunden anbieten möchten. Social Login, wie auch andere Komponenten der Authentifizierungs-APIs von PingOne for Customers, bietet den Entwicklungsteams die volle Kontrolle über die Authentifizierungserfahrungen der Kunden.

Benutzer können sich über SAML Identity Provider anmelden
PingOne for Customers akzeptiert jetzt eingehende SAML-Assertions und unterstützt Just-in-Time-Provisioning. Mit dieser Funktionalität können Unternehmen all ihren Kunden eine Anmeldung mit Single Sign-On (SSO) bieten. Damit steht den Firmen die Option des föderierten SSO für ihr gesamtes App-Portfolio und die Verbindung zu ihren größten Kunden offen. Diese wiederum können ihre vorhandenen Identitäten erneut verwenden, ohne sich um lästigen Zusatzaufwand beim Onboarding und Identitätsmanagement sorgen zu müssen.

Speichern der Daten europäischer Bürger in einem eigenständigen EU-Rechenzentrum
Diese Lösung sieht ein zusätzliches, speziell für die Europäische Union reserviertes Rechenzentrum vor. Unternehmen können sich also darauf verlassen, dass die hier hinzugefügten Benutzerdaten vollständig von den Daten der Nutzer aus anderen Teilen der Welt isoliert bleiben. Dies gewährleistet die Einhaltung von Vorschriften, wie beispielsweise der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die eine Übermittlung personenbezogener Daten von EU-Bürgern in außereuropäische Länder einschränkt.

„Mit der Markteinführung von PingOne for Customers kamen die Entwicklungsteams in großen Unternehmen bei der schnellen und sicheren Integration von Identity in ihren Anwendungen einen gewaltigen Schritt vorwärts“, sagte Steve Shoaff, Chief Product Officer bei Ping Identity. „Diese neue Version basiert auf dieser Form der Benutzerfreundlichkeit. Sie erweitert die Bandbreite an Anwendungsfällen, die von PingOne for Customers unterstützt werden, und optimiert kritische Funktionen, mit denen Entwicklerteams sichere Erfahrungen konstruieren und die Begeisterung ihrer Kunden ernten können.“

Diese Neuerungen werden ab nächsten Monat allgemein verfügbar sein. Interessierte Unternehmen können sich für eine kostenlose Probeversion registrieren, um sich selbst einen Eindruck von den Neuerungen bei PingOne for Customers zu verschaffen oder auf diesen Link klicken, um mehr über die Lösung zu erfahren.

Über PingOne for Customers
PingOne for Customers ist eine Cloud-basierte Kunden-IAM (CIAM)-Lösung, die große Unternehmen dabei unterstützt, Ihre Anwendungen schneller auf den Markt zu bringen, wartungsintensive kundenspezifische Identitätsdienste zu ersetzen und Cloud-first-Initiativen zu fördern, indem es den Umstieg von standortbasierten Bereitstellungen auf Cloud-gehostete Dienste erleichtert. Indem PingOne for Customers eine unkomplizierte und sichere Authentifizierung von Endbenutzern über REST-APIs ermöglicht, nimmt es den Entwicklungsteams die Sicherheitsbürde und verschafft ihnen mehr Freiraum, um sich stärker auf den geschäftlichen Wertzuwachs zu konzentrieren.

Keywords:Cloud, Security, IDaaS

adresse